Shop wählen:   DE   AT
Hotline +49 (0) 89 / 444 470 904 Schnelle Lieferung 100% Datensicherheit

Mein Konto
Anmelden
Noch kein Kunde? Jetzt registrieren
0
Mein Merkzettel
0
Mein Warenkorb
  • So macht man Kuchen im Glas

Kuchen im Glas DIY - Kuchen im Glas selber machen

Kennst du das? Die beste Freundin hat Geburtstag und was wünscht sie sich? Nichts! Du bist bei Freunden von Freunden eingeladen und weißt partout nicht, was du ihnen mitbringen kannst?

Hier kommt die Lösung: Ein Kuchen im Glas. Der schmeckt nicht nur lecker, sondern ist dazu auch noch schön anzusehen.

Material:

- 6 Weck-Gläser mit passenden Gummiringen und Klammern (250 ml Fassungsvermögen)
- Bänder oder Garn
- Papieranhänger
- Stempel
- buntes Papier
- Kleber und Schere

Zutaten für 6 Gläser:

- 400 g frische Kirschen oder Kirschen aus dem Glas
- 2 EL Kokosflocken
- 180 g weiche Margarine
- 150 g Zucker
- 4 Eier (Größe M)
- 250 g Weizenmehl
- 1 TL Backpulver

Der fertige Kuchen im Glas von oben

Anleitung:

1.Wer Kirschen aus dem Glas verwendet, sollte diese gut abtropfen lassen. Wenn zurzeit Kirschsaison ist, empfiehlt es sich frische Kirschen zu nehmen. Diese erstmal entsteinen, dazu am besten Einweg-Haushaltshandschuhe anziehen und eine Schürze umbinden. Die Weck-Gläser mit Öl auspinseln und aufpassen, dass der Rand nicht miteingeölt wird.

2. Die Margarine mit dem Zucker so lange aufschlagen, bis die Masse deutlich heller wird. Jetzt die Eier einzeln unterrühren, so entsteht eine lockere Masse. Das Mehl, das Backpulver und die Kokosflocken vermischen und dann ganz kurz unter die Eiermasse rühren. Jetzt die Kirschen dazu geben und mit einem Teigschaber oder Kochlöffel unter der Teig rühren.

3. Den Teig zu zwei Dritteln in die Gläser füllen und in den vorgeheizten Backofen (180°C) auf der mittleren Schiene stellen. Die Backzeit beträgt ca. 40 Minuten.

4. In der Zwischenzeit die Gummiringe in eine Schüssel mit Wasser legen. Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, den Ofen ausschalten. Das Blech mit den Gläsern schnell aus dem Ofen holen. Jetzt die nassen Gummiringe auf die Unterseite der Glasdeckel legen und die heißen Gläser damit verschließen. Zum Fixieren die Klammern befestigen.

Ein schönes Label macht den Kuchen im Glas perfekt

5. Dann die Gläser wieder zurück in den noch heißen Ofen stellen und die Ofentür leicht anklappen, so dass die Tür nicht ganz geschlossen ist. Die Gläser so lange dort stehen lassen, bis sie ausgekühlt sind. Dadurch wird der Kuchen haltbar gemacht, heißt der Kuchen ist kühl gelagert mindestens 14 Tage haltbar.

6. So, nun kannst du Schleifenband um die Gläser binden und ein Anhänger anbringen. Ich habe meine Anhänger bestempelt. Gute Stempel kann man in Bastelgeschäften bekommen, das gleiche gilt für schönes bedrucktes Papier. Für die Deckel habe ich zwei runde Kreise ausgeschnitten und auf den einen etwas gestempelt. Die Kreise dann mit Kleber auf den Deckeln befestigen. Wer buntes Garn zu Hause hat, kann dieses auch mehrfach um das Glas binden und daran sein Etikett befestigen.

Viel Spaß beim Backen, Basteln und Verschenken.


Dieser Artikel stammt aus unserem downloadbaren e-Book „Geschenke verpacken Ratgeber“.

Rebecca Behrendt

Ich heiße Rebecca Behrendt und bin Bloggerin bei www.babyrockmyday.com. Mein Motto ist Cakes, Cookies und Cocktails und bei mir dreht sich alles um das Backen und Kochen. Ich bin ein Fan von allem grünen, Käsekuchen und Handtaschen und liebe es DIY-Projekte auszuprobieren. Viel Spaß!

100% Käuferschutz
Trusted Shops
Intelligenter
Geschenkefinder
Für jeden Anlass
das Richtige
Rasche Produktion
und Versand
Sichere SSL-
Verbindung
nach oben