Shop wählen:   DE   AT
Hotline +49 (0) 89 / 444 470 904 Schnelle Lieferung 100% Datensicherheit

Mein Konto
Anmelden
Noch kein Kunde? Jetzt registrieren
0
Mein Merkzettel
0
Mein Warenkorb
  • Geburtstagskarte mit Paperpiecing einfach selber basteln

Geburtstagskarten mit der Paperpiecing-Technik

Die Paperpiecing-Technik ist eine schon ältere Technik und beschreibt das Zusammenstückeln von Papier. Hierbei wird zum Beispiel ein Motiv auf verschiedenen Papierarten gestempelt und ausgeschnitten. So erhält beispielsweise ein Motiv mit einem Blumentopf einen bunten Topf, weil das Motiv auch auf Designerpapier gestempelt wurde. Die Möglichkeiten sind einfach endlos.

Die Umsetzung auf meinem Kirschzweigkärtchen funktioniert mit jedem Stempel, der eine Umrandung um das Motiv hat.

Anleitung:

Fotoanleitung zur Erstellung von Geburtstagskarten mit Paperpiecing

Zunächst schneide ich mir mein weißes Papier zurecht, platziere den Stempel und male das Motiv aus. Für den 3D Effekt wiederhole ich das Stempeln und Colorieren noch ein oder zwei Mal auf extra Papier und schneide diese mit der Schere aus. Eine weiche Unterlage und die Rundung eines Stiftes sorgen für den nötigen Schwung meiner Blütenteile.

Das Grundmotiv habe ich geprägt und mit ein paar Farbspritzern versehen. Nach und nach habe ich die ausgeschnittenen Teile auf mein Grundmotiv mit Klebepunkten festgeklebt. Der Effekt ist einfach klasse und gibt eurer Karte etwas zum Anfassen und bestaunen.

Ein 8 mm dünner ebenfalls geprägter Rahmen, ein rosa-farbenes Papier zum Matten und ein kleiner Gruß rechts oben vervollständigen das Geburtstagskärtchen. Ach ja, etwas Bling darf natürlich nicht fehlen.

Wie ich den Rahmen gestaltet habe, fragt ihr? Schneidet das Papier für den Rahmen auf die Außenmaße zu, legt dann, wie im Foto gezeigt, das Papier 8 mm links von der Scheide in die Papierschneidemaschine und schneidet mit 8 mm Abstand zu jedem Rand. Das wiederholt ihr an allen 4 Seiten. Zum Aufkleben verwende ich Klebepads.

Bei der Karte mit der großen Blume bin ich genauso vorgegangen wie oben beschrieben. Die Grundfarbe soll himbeerrot sein, deshalb habe ich diese Teile großteils zusammengelassen. Die gelben Blütenblätter sind einzeln ausgeschnitten, damit ich sie zwischen, unter und auf die himbeerroten Blütenblättern kleben kann.

Auch hier vervollständigen kleine Stasssteine, ein kleiner Gruß und eine Kordel meine Karte.

Nun hoffe ich euch gefällt meine Kartenidee und ihr habt viel Spaß beim Nachwerkeln.


Herzliche Grüße aus der Kartenwerkstatt,
Heike

heikeskartenwerkstatt

Heike Fallwickl ist neben ihrer Familie mit 2 kleinen Jungs und ihrem Beruf selbstständig. Sie vertreibt Stempelbedarf im Westen von München und hält Kreativ-Workshops. Heike teilt ihre Werke und Kreationen aus der Kartenwerkstatt auf ihrem Blog. Video-Anleitungen aus der Kartenwerkstatt-Küche veröffentlicht sie auf Youtube. Ihr findet sie auch auf Facebook, Instagram und Pinterest.

100% Käuferschutz
Trusted Shops
Intelligenter
Geschenkefinder
Für jeden Anlass
das Richtige
Rasche Produktion
und Versand
Sichere SSL-
Verbindung
nach oben